Am Isechenu River, Kakamega Forest, Kenia.

Kurt Lussi, geboren 1956 in Luzern, ist Konservator für Volkskunde, Buchautor, Ausstellungsmacher und Referent. Sein hauptsächlichstes Forschungsgebiet sind die magisch-religiösen Vorstellungen des Alpenraums mit Schwergewicht auf die Entstehung und magische Heilung von Krankheiten.
In neuerer Zeit fokussiert sich seine Arbeit auf den Vergleich der traditionellen alpenländischen Heilkonzepte mit den Vorstellungen aussereuropäischer Kulturen. Die in diesem Zusammenhang unternommenen Reisen führten ihn vor allem zu den Luo am Nordostufer des Viktoriasees, zu den Massai im südlichen Kajiado District (Kenia) und zuletzt zu verschiedenen Voodoo Priestern und Priesterinnen im Raum New Orleans.


Fortbildungen

2001 Kulturmanagement. Hochschule für Gestaltung und Kunst, Luzern
2007 Kulturelle Medienarbeit. Advanced Study Centre der Universität Basel


Auszeichnungen

2007 Silbermedaille für die Publikation "Liebestrünke". Gastronomische Akademie Deutschland
e. V. 


Mitgliedschaften

The Dracula Society, London

Nächster Anlass:

Do 18.01.18

Pflanzenmagie

Do 01.02.18

Spuk und Geisterglaube